Samstag, 10. August 2013

Ergebnisse Wahlprüfsteine

Hier finden Sie die ersten Ergebnisse unserer Wahlprüfsteine zur Bundestags- und Landtagswahl 2013. Wir haben uns entschlossen alle Rücksendung zu veröffentlichen. Ein Klick auf den jeweiligen Namen des Kandidaten führt Sie zu dessen Antwort.
Wahlempfehlung Bundestagswahl                Wahlempfehlung Landtagswahl

Landtagswahl

CSU

Gesamtpartei

Joachim Herrmann
Hans Herold 

SPD

Stefan Schuster
Angelika Weikert

DIE GRÜNEN


Markus Ganserer
Brigitte Dittrich

FDP

Jan Dunker
Katja Hessel
Manfred Günzel
Sebastian von Meding 
Lars Kittel 
Stefan Will 
Prof. Dr. Christoph Eipper 
Helmut Schallock

PIRATEN


Alexander Wunschik
Tilko Dietert
Dominik Kegel
Emanuel Kotzian
Karoline Stiefel
Raphael Rosenberg
Frank Bess 
Dieter Möhrlein
Astrid Semm
Hilmar Vogel

Freie Wähler

Heidi Lau
Wolfgang Müller
Dr. Peter Bauer 
Melanie Hack 
Marc Zander

Die LINKE

Gesamtpartei

Heinz Gruber
Peter Lefrank
Stefan Gerbig
Cornelia Reimann
Werner Schäfer
Arno Huber
Ates Gürpinar
Stefan Stroheker
Nicole Frank 
Ulrich Schönweiß
Anton Salzbrunn
Monika Gottwald

ÖDP

Frank Jäger
Jürgen Osterlänger
Manuela Forster
Zita Schmotz
Manfred Reinhart
Christian Stadelmann 
Carsten Schmotz

Bundestagswahl 

CSU

Josef Göppel
Kurt Höller 
Christian Schmidt

SPD

DIE GRÜNEN

Birgit Raab
Uwe Kekeritz

FDP

Gesamtpartei

Anette Rotermund-Fritsche
Marina Schuster
Franz Fleischer 

PIRATEN

Daniel Gruber
Emanuel Kotzian
Michael Ceglar 
Patrick Linnert 
Hilmar Vogel 
Andreas Waas

Freie Wähler

Die LINKE

Harald Weinberg
Anny Heike 
Oswald Greim

ÖDP


Kommentare:

  1. Wow, war bestimmt ne Menge Arbeit das zusammenzustellen, sehr aufschlussreich, Danke dafür!

    AntwortenLöschen

Giordano Bruno Stiftung - Regionalgruppe Mittelfranken

Die Giordano Bruno Stiftung sammelt neuste Erkenntnisse der Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften, um ihre Bedeutung für das humanistische Anliegen eines „friedlichen und gleichberechtigten Zusammenlebens der Menschen im Diesseits“ herauszuarbeiten. Ziel der Stiftung ist es, die Grundzüge eines naturalistischen Weltbildes sowie einer säkularen, evolutionär-humanistischen Ethik zu entwickeln und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die inhaltlichen Arbeitsfelder der Stiftung sind:
  1. Evolutionärer Humanismus/naturalistisches Weltbild
  2. Religionskritik/Säkularismus
  3. Erkenntnistheorie/Wissenschaftstheorie
  4. Ethik
Diese Themenbereiche sind eng miteinander verknüpft. So führen beispielsweise die neusten Erkenntnisse der Neurowissenschaften nicht nur zu einer Stärkung des naturalistischen Weltbildes (Arbeitsfeld 1), sondern liefern auch Argumente für eine interdisziplinäre, d.h. auch naturwissenschaftlich fundierte Religionskritik (Arbeitsfeld 2). Die Forschungsergebnisse der Neurowissenschaften und ihre religionskritischen Implikationen müssen allerdings wissenschaftstheoretisch reflektiert (Arbeitsfeld 3) und mögliche Konsequenzen auf dem Gebiet der praktischen Ethik bedacht werden (Arbeitsfeld 4).

Die formalen Aufgabengebiete der Stiftung:
  1. Theoretische Arbeit, die über ein interdisziplinäres Netzwerk von Experten verschiedener Profession fördert und entwickelt.
  2. Vermittlung der gewonnenen Erkenntnisse an die Öffentlichkeit durch Pressemitteilungen, die Giordano Bruno Akademie und Auftritte unserer Mitglieder und Förderer in der Öffentlichkeit
  3. Förderung von Forschungs- und Praxisinitiativen, die den Zielsetzungen der Stiftung entsprechen (Deschner-Preis, Projektförderung und -entwicklung)
Zur inhaltlichen Ausrichtung der Stiftung, lesen Sie bitte auch das im Auftrag der GBS geschriebene "Manifest des Evolutionären Humanismus". siehe www.leitkultur-humanismus.de